Wissenschaftliche Politikberatung

Die Politik ist für die Wissenschaft kein neues Thema. Seit Forschergenerationen untersuchen Politikwissenschaftler die Machtstrukturen von Staaten und Parteien.
30.00%

Ziel:
500

Noch
0
Tage

Ziel:
500

(Im Erfolgsfall geht die Summe an den Autor abzgl. 15% Handling Fee der Redaktion und 19% MwSt. Der über lemmens-online.net veröffentlichte Artikel ist zur weiteren Nutzung unter Angabe der Quelle frei verwendbar. Die Crowdfunder erhalten den fertigen Artikel exklusive bereits eine Woche vor der Publizierung.)

Wissenschaftliche Politikberatung

€0
30.00%
150 €
von 500 € finanziert
4
Unterstützer
0
verbleibende Tage
Finanzierung endet am
15.
01.
2013
 
Level 1: €10
Level 2: €20
Level 3: €50
Level 4: €75
Level 5: €100
Level 6: €200
Kontaktformular
Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Projekt unterstützen:
   
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Level:
Ihr Beitrag: 10
 

*Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Zahlungabwicklung erfolgt komplett über PayPal, sodass auf unserem Server keine Zahlungsdaten gespeichert werden.


Neu ist dagegen der Drang der Wissenschaft, mit ihrer Expertise am lukrativen Markt der Politikberatung zu partizipieren. Das Dilemma: Das Staats-Consulting ist hochgradig von interessegeleitetem Lobbyismus durchsetzt. Leitlinien für eine unabhängige wissenschaftliche Politikberatung sind erst im Entstehen. Die Akteurslandschaft ist vielfältig. Wir gehen den Fragen nach: Wie nutzwertig sind die akademischen Ratschläge für die Politik? Welche werden wirklich aufgenommen und umgesetzt? Und: welche Folgen haben unerbetene Ratschläge für die Wissenschaftler?

Autor: Manfred Ronzheimer

Foto: Stephanie Hofschlaeger/pixelio 372642
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>