Helmholtz: Der Machtanspruch

Die Helmholtz-Gemeinschaft mit 34.000 Mitarbeitern und einem Jahresbudget von 3,4 Milliarden Euro ist Deutschlands größte Forschungseinrichtung. Nun hat sie ihre Strategie für die nächsten Jahre beschlossen.
51.43%

Ziel:
350

Noch
0
Tage

Ziel:
350

(Im Erfolgsfall geht die Summe an den Autor abzgl. 15% Handling Fee der Redaktion und 19% MwSt. Der über lemmens-online.net veröffentlichte Artikel ist zur weiteren Nutzung unter Angabe der Quelle frei verwendbar. Die Crowdfunder erhalten den fertigen Artikel exklusive bereits eine Woche vor der Publizierung.)

Helmholtz: der Machtanspruch

€0
51.43%
180 €
von 350 € finanziert
4
Unterstützer
0
verbleibende Tage
Finanzierung endet am
15.
01.
2013
 
Level 1: €10
Level 2: €20
Level 3: €50
Level 4: €75
Level 5: €100
Level 6: €200
Kontaktformular
Name
E-Mail
Betreff
Nachricht

Projekt unterstützen:
   
Vorname: *
Nachname: *
E-Mail: *
Level:
Ihr Beitrag: 10
 

*Datenschutzhinweis: Ihre Daten werden vertraulich behandelt und nicht an Dritte weitergegeben. Die Zahlungabwicklung erfolgt komplett über PayPal, sodass auf unserem Server keine Zahlungsdaten gespeichert werden.


Die deutsche Forschungspolitik ist in Aufregung. Ein Positionspapier der Helmholtz-Gemeinschaft deutscher Forschungszentren (HGF) formuliert einen unverhohlenen Führungsanspruch in der Gestaltung der künftigen Forschungslandschaft. Damit will sie national und international auf für Deutschland forschungspolitisch wichtigen Gebieten eine führende Rolle übernehmen.
Die Wissenschafts-Schwestern von Max Planck, der Leibniz- und der Deutschen Forschungs-Gemeinschaft (DFG) sind empört. Während derzeit noch das Bundesforschungsministerium entscheidet, wohin ein Großteil der außeruniversitären Fördermittel vergeben wird, wäre die künftige Entscheidungs-Instanz: Helmholtz. Gegen diesen einseitigen Machtzuwachs setzen sich die anderen Forschungsorganisationen zur Wehr.

Autor: Manfred Ronzheimer

Foto: Rolf Handke/pixelio 550663
 

Hinterlassen Sie eine Antwort

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

*

Sie können folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>